Member

More Member:

Referent Fundraising Kongress 2019_Danielle Böhle

Danielle Böhle (D)

GOLDWIND – gemeinsam wirken

Dipl.-Psychologin Danielle Böhle (GOLDWIND) berät seit 2011 mit viel Leidenschaft gemeinnützige Organisationen im deutschsprachigen Raum. Sie ist Expertin für psychologisch-wirksame Spenderkommunikation. Ihre Schwerpunkte liegen in Spenderansprache, Spenderbefragung und Spenderbindung. Seit 2013 lehrt sie nebenberuflich als Dozentin an verschiedenen Hochschulen Fächer der Kommunikationspsychologie.

 

<< Meine Beiträge 2019 >>

Keynote Dienstag: 10.15-10.45 Uhr

"Wege der Veränderung: Gesellschaftlicher Wertewandel im Fundraising"
Traditionelle Werte feiern auch unter jungen Erwachsenen ein Comeback. Und doch gelingt es wenigen Organisationen, diese in ein Spendenengagement umzumünzen. Menschen unter 70 Jahren reagieren nicht so stark auf die gelernten und bewährten Fundraisingmethoden. Werfen Sie mit Danielle Böhle einen Blick auf den Wertewandel der letzten Jahrzehnte und erfahren Sie was das für Ihr Fundraising bedeutet.

Workshop Session 3 Dienstag: 11.15-12.45 Uhr
"Werteorientierte Kommunikation – der Weg zur nächsten Spendergeneration"
People give to People! Wer sind die „People“ auf der Geberseite? Was motiviert sie zu einer Spende? Eine treibende Kraft sind psychologische Werte, die unser Denken und (Spenden-)Verhalten maßgeblich beeinflussen. Eine nach Werten differenzierte Ansprache steigert den Erfolg in der Spendengewinnung und festigt die Beziehung zu den SpenderInnen – auch (und gerade) bei jüngeren Spendergenerationen. Gemeinsam ergründen wir unterschiedliche Wertetypen und trainieren, wie sie in der Fundraisingpraxis individueller angesprochen und gebunden werden können.

Hier kommen Sie zur Programmübersicht!

Laura Maria Bono - Speaker - 26. Österreichischer Fundraising Kongress

Maria Laura Bono (A)

Integrated Consulting Group GmbH

Dr. Maria Laura Bono: Volkswirtin, systemische Unternehmensberaterin und Lehrbeauftragte an ausgesuchten FHs und Autorin mehrerer Publikationen über Performance Management in NPOs und Social Business. Sie gründete 1995 in Graz „das Megaphon“, mit dem Wiener „Augustin“ die erste Straßenzeitung Österreichs, und blieb dessen Chef-Redakteurin bis 1998. Seit 15 Jahren ist Bono in der Beratung tätig (www.integratedconsulting.at) mit Fokus auf Wirkungsorientierte Steuerung, Innovation und Veränderungsmanagement insbesondere in den Bereichen Soziales, Gesundheit, Bildung und Kultur. 

Foto © ICG

<< Mein Beitrag 2019 >>

 

Workshop Session 1: Montag 11.15-12.45 Uhr
"Straßenzeitungen: Ein weltweites Erfolgsmodell sozialer Innovation"
Anfang der 90er Jahre haben sich Straßenzeitungen weltweit als innovatives Social Business an der Schnittstelle zwischen Kommunikationsinstrument und Arbeitsprojekt etabliert. Mittlerweile erreichen die rund 100 Straßenzeitungen in 35 Ländern in Summe einige Mio. LeserInnen und sind aus den Städten nicht mehr wegzudenken. Was ist das Erfolgsrezept? Und vor allem: Was lässt sich daraus für Social Business lernen?

Hier kommen Sie zur Programmübersicht!

Monica Culen - Speaker - Österreichischer Fundraising Kongress

Monica Culen (A)

ROTE NASEN International/Fundraising Verband Austria

  • 1975-1976 Öffentlichkeitsarbeit I.N.S.E.A.D., Fontainebleau, Frankreich
  • 1976-1984 PR & Protokoll, OPEC Fund für Int. Development, Wien
  • 1984-1990 Marketing, BRUNNER WERKSTÄTTEN, Culen GmbH, Wien
  • 1990-1994 Gründung und Aufbau von CliniClowns Österreich, Unterstützung zur Gründung und Aufbau von CliniClowns Belgien und Holland
  • 1994: Gründung und Geschäftsführung von ROTE NASEN Organisation in Österreich
  • Gründung und Leitung der Dachorganisation ROTE NASEN Clowndoctors International, Aufbau von ROTE NASEN Organisationen in Ungarn, Tschechien, Deutschland, Slowenien, Slowakei, Neuseeland und Kroatien. Sonderprojekte in Israel, Palästina, Argentinien, Chile
  • 2002-2008: Akademische Leitung des 1. Österreichischen Fundraisingkollegs
  • Laufend Vortragende bei diversen Fundraising-Ausbildungen und -Fachtagungen im In- und Ausland
  • Fundraising Consulting für Nonprofit-Organisationen
  • Gründungspräsidentin für EFHCO (European Federation of Hospital Clowns Organisation)
  • 2008: Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich
  • Seit 2004 Präsidentin des Fundraising Verband Austria


<< Mein Beitrag 2019 >>


Kongress: Montag 9.30 Uhr

Eröffnung des Fundraising Kongresses 2019

Hier kommen Sie zur Programmübersicht!

Fachtagung: Podiumsdiskussion 16.15 Uhr
Teilnahme an der Podiumsdiskussion: "Drum prüfe wer sich (ewig) bindet, …"
Unternehmenskooperationen sind kein „Blind Date“, man sucht sich seinen Partner idealerweise aus. Doch wie geht man mit Spenden von umstrittenen Unternehmen um? Nach welchen Kriterien Organisationen ihre Unternehmenspartner auswählen, ansprechen oder auch ausschließen, wie sie ihre Reputation schützen und wie sie mit heiklen oder ungewünschten Partnern umgehen, wird in diesem Podiumsgespräch beleuchtet.

Hier kommen Sie zur Programmübersicht der Fachtagung für Corporate Fundraising!

Elisabeth Drabek (c) StefanieJSteindl_FundraisingKongress

Elisabeth Drabek (A)

Caritas der Erzdiözese Wien

Mag.a Elisabeth Drabek ist studierte Sozialwirtin und ausgebildete CSR Managerin. Seit 15 Jahren ist sie für die Caritas Wien tätig, mit umfassender Expertise von Freiwilligenmanagement, über Corporate Volunteering bis hin zu Projektleitungen. 2011 übernimmt sie im Fundraising die Betreuung und kontinuierliche Weiterentwicklung von Unternehmenskooperationen und Großspenden.

Fotocredit: © StefanieJSteindl

 

<< Mein Beitrag zum Online-Kongress >>

Teil 2 - Mittwoch, 18.11.20: Parallel Session C
Unternehmenskooperation in Zeiten des Mund-Nasen-Schutzes mit Barbara Wurzer (A)
15.30 Uhr-16.30 Uhr + zwei Monate on demand

 

 

Georg Duit - Speaker - Österreichischer Fundraising Kongress

Georg Duit (A)

fundoffice

Geschäftsführender Gesellschafter Beruflicher Ursprung im Sport-Sponsoring; seit 1993 im klassischen Fundraising – zu Beginn 5 Jahre als stellvertretender Geschäftsführer (PR und Marketing) des WWF-Österreich; nach einem kurzen Intermezzo als Geschäftsführer der Österreichischen Fußball Bundesliga seit 1999 als Fundraising-Consultant in verschiedenen Fundraising-Agenturen tätig. Seit 2010 selbständig.

 

<< Mein Beitrag 2019 >>

Workshop Session 1 Montag: 11.15-12.45 Uhr

"Do’s & Don’ts in der NeuspenderInnen-Werbung"
Gelingt es NPOs heute noch die Anzahl der PrivatspenderInnen zu erhöhen? Spendet noch jemand auf Direct Mailings? Kann man online viele NeuspenderInnen gewinnen? Wie entwickelt sich der Face2Face-Bereich? Die aktuelle „NeuspenderInnen-Studie“ liefert konkrete Zahlen und Benchmarks. In kurzen Gast-Präsentationen erfahren Sie von der Caritas Wien und vom Sterntalerhof wie diese NPOs an die Sache herangehen. Agentur-Erfahrungen sowie Praxisbeispiele geben weitere Antworten auf offene Fragen.

Hier kommen Sie zur Programmübersicht!


Mein Beitrag 2018

Workshop "Was schmeckt am Direct Mailing am Besten?"

Mein Beitrag 2017
Donor Journey Special Workshop "Donor Journey - Nur ein Schlagwort oder steckt mehr dahinter?"

Mein Beitrag 2016
Fundraising Klink: Beratung in Fundraising-Strategie, Direct Mailing, Telefonfundraising, Großspender

Heike Ehlers_FundraisingKongress

Heike Ehlers (A)

Diakonie

Seit 3 Jahren Leitung des Public Fundraisings der Diakonie, doch schon seit 9 Jahren als Fundraiserin in der Diakonie tätig. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind das Direct Mailing-Programm und Dauerspenderprogramme. Davor war sie Chefredakteurin des Spendenmagazins von GLOBAL 2000.

 

<< Mein Beitrag zum Online-Kongress >>

Teil 3 - Mittwoch, 27.1.21: Parallel-Session F
Upgrading dank Daten – wie kann ich Spender*innen dazu bringen, mehr zu geben? mit Anke Harnisch (A)
14.30 Uhr-15.30 Uhr + zwei Monate on demand