fbpx

Member

More Member:

ReferentIn Fundraising Kongress 2019 - Gregor Nilsson

Gregor Nilsson (CH)

getunik ag - Partner, Managing Director Schweiz

Gregor Nilsson ist Geschäftsführer der getunik, einer auf Non-Profits spezialisierten Agentur, und ausgewiesener Experte in digitalem Fundraising und Marketing Automation. Vor seiner Tätigkeit bei getunik war er in verschiedenen Rollen beim WWF Schweiz tätig, zuletzt als Chief Digital Officer.

Während seiner mittlerweile 15 Jahren im digitalen Fundraising erlebte er verschiedene Fehlschläge und Erfolge. Die daraus gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse teilt er an Vorträgen und Seminaren rund um das Thema Digitalisierung für Non-Profits.

 

<< Mein Beitrag 2019 >>
Workshop Session 3 Dienstag: 11.15-12.45 Uhr
"Entwicklung und Umsetzung einer Digitalstrategie"
Der digitale Wandel macht auch vor dem Spendenmarkt nicht halt. Die Zukunft ist Vielfalt, Vernetzung, Flexibilität und Individualität – auch im Fundraising. Wo steht Ihre Organisation heute und wo wollen Sie hin? Erfahren Sie von Helga Schneider wie Sie eine passende Digitalstrategie entwickeln, umsetzen und als Bestandteil der Organisationsstrategie implementieren.

Hier kommen Sie zur Programmübersicht!

Cay Urbanek (c) Lupi Spuma- Speaker - Österreichischer Fundraising Kongress

Cay Urbanek (A)

Volkstheater GmbH

Geboren 1971 in Wien. BWL-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien. Während des Studiums Aufenthalte in den USA sowie von 1993 bis 1995 Marketing-Projektleiter für den News Verlag in Wien.
Nach seinem Studium Tätigkeit in Deutschland und Österreich bei McKinsey & Company, dort vor allem für die Beratung von Handels- und Finanzdienstleistern in Bezug auf Organisations- und Vertriebsoptimierung zuständig. 2000 Wechsel zu Deutschen Bank nach London. Danach bei der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck im Bereich Unternehmensentwicklung in der Stuttgarter Konzernzentrale beschäftigt. Ab 2003 in der Kaufmännischen Direktion des ORF in den Bereichen Finanzen und Beteiligungen tätig, seit 2005 im Büro des Direktors Dr. Alexander Wrabetz. Seit 2007 Büroleitung der Generaldirektion des ORF mit den Aufgaben kaufmännische Leitung der Generaldirektion sowie Koordination der Kommunikation mit den Aufsichtsgremien. Zuletzt für Reorganisations- und strategische Großprojekte des ORF verantwortlich. Seit 2011 Kaufmännischer Direktor des Volkstheaters Wien.

<< Mein Beitrag 2019 >>

Podiumsdiskussion 16.15 Uhr
Teilnahme an der Podiumsdiskussion: "Drum prüfe wer sich (ewig) bindet, …"
Unternehmenskooperationen sind kein „Blind Date“, man sucht sich seinen Partner idealerweise aus. Doch wie geht man mit Spenden von umstrittenen Unternehmen um? Nach welchen Kriterien Organisationen ihre Unternehmenspartner auswählen, ansprechen oder auch ausschließen, wie sie ihre Reputation schützen und wie sie mit heiklen oder ungewünschten Partnern umgehen, wird in diesem Podiumsgespräch beleuchtet.

Hier kommen Sie zur Programmübersicht der Fachtagung für Corporate Fundraising!

Emanuel Rudas- Speaker - Österreichischer Fundraising Kongress

Emanuel Rudas (A)

PERIGEE

Emanuel Rudas, MA, ist seit mehr als 15 Jahren in diversen leitenden Managementfunktionen im internationalen Umfeld mit Fokus Europa, Afrika und Nordamerika tätig. Stationen u.a. als General Manager und Marketingleiter, sowohl in internationalen Konzernen als auch im Non-Profit-Umfeld. Aktiv tätig als Strategieberater mit Fokus Marketing. Studium in Wien, Paris, Krems und Miami.

<< Mein Beitrag 2019 >>

Workshop Session 2 - Innovation Lab: Montag 15.45-17.15 Uhr
"PERIGEE – Data Services for Humanitarian Needs." mit Markus Enekel
PERIGEE kombiniert Social Listening, Data Science und Research, um Fundraising für humanitäre Hilfe zu optimieren. Der innovative Onlineservice identifiziert Social Media-Nutzer und Multiplikatoren, deren Verhalten Interesse an Notfällen gezeigt hat, und macht sie direkt ansprechbar. So werden Streuverluste minimiert, Kosten und Zeit gespart sowie neue (jüngere) Spendergruppen entdeckt. Ein Ausblick auf eine frühe Entwicklungsversion samt Diskussion.

Hier kommen Sie zur Programmübersicht!

Markus Enekel- Speaker - Österreichischer Fundraising Kongress

Markus Enenkel (A)

PERIGEE

Markus Enenkel ist einer der beiden Gründer von PERIGEE. Er hat einen Hintergrund in Erdbeobachtung und Risikomanagement. In Zusammenarbeit mit Universitäten (z.B. TU Wien, Harvard und Columbia University), multilateralen Organisationen (z.B. UN, Weltbank) und NGOs (z.B. MSF, ÖRK, SOS Kinderdorf Int.) hat er verschiedene Datenquellen verknüpft und in direkt verwertbare Information umgewandelt. 

<< Mein Beitrag 2019 >>

Workshop Session 2 - Innovation Lab: Montag 15.45-17.15 Uhr
"PERIGEE – Data Services for Humanitarian Needs." mit Emanuel Rudas
PERIGEE kombiniert Social Listening, Data Science und Research, um Fundraising für humanitäre Hilfe zu optimieren. Der innovative Onlineservice identifiziert Social Media-Nutzer und Multiplikatoren, deren Verhalten Interesse an Notfällen gezeigt hat, und macht sie direkt ansprechbar. So werden Streuverluste minimiert, Kosten und Zeit gespart sowie neue (jüngere) Spendergruppen entdeckt. Ein Ausblick auf eine frühe Entwicklungsversion samt Diskussion.

Hier kommen Sie zur Programmübersicht!

Christoph Hörhan (c) RitaNewman - Speaker - Österreichischer Fundraising Kongress

Christoph Hörhan (A)

VCÖ - Mobilität mit Zukunft

Christoph Hörhan ist nach einem Studium der Psychologie seit dem Jahr 2005 beim VCÖ in wechselndem Ausmaß für Fundraising, Service und Versicherungen zuständig. Mit dem dritten Sektor in Österreich verbindet ihn auch seine langjährige Vorstandstätigkeit bei der IGO (Interessensvertretung Gemeinnütziger Organisationen).

 

<< Mein Beitrag 2019 >>

Workshop Session 2 - Innovation Lab: Montag 15.45-17.15 Uhr

"Mit zinsenlosen Darlehen besser arbeiten" Zinsenlose Darlehen können mit relativ wenig Aufwand Teil der Finanzierung sowohl großer als auch kleiner Organisationen werden. Welche Grundvoraussetzung es braucht, was von zinsenlosen Darlehen erwartet werden darf und welchen Platz sie im Fundraising-Mix haben können, erfahren Sie im Rahmen dieses Projektes.

Hier kommen Sie zur Programmübersicht!

Simon Blatzer - Speaker - 26. Österreichischer Fundraising Kongress

Simon Blatzer (A)

Wiener Hilfswerk

Simon Blatzer wurde im Dezember 1982 in Salzburg geboren. Nach Abschluss der Diplomstudien Internationale Wirtschaftswissenschaft und BWL, hat Simon Blatzer 14-jährige Erfahrung als Controlling Mitarbeiter, Controlling-Leiter und Finanzleiter in Dienstleistungsunternehmen gesammelt. Dabei war er in den Branchen technische Beratung, erneuerbare Energie, Krankentransport und Gesundheitswesen im In- und Ausland tätig. Seit 2015 ist Simon Blatzer als Controlling-Leiter, danach Finanzleiter und stv. Geschäftsführer im Wr. Hilfswerk tätig.

Das Wiener Hilfswerk ist eine gemeinnützige und mildtätige Organisation, die im Bereich der mobilen Sozialdienste (Heimhilfen, Hauskrankenpflege etc.), in der Kinderbetreuung, in der Flüchtlingshilfe und in ihren Einrichtungen (Tageszentren für Senioren, Nachbarschaftszentren, Wohnungslosenhilfe, Seniorenwohngemeinschaften, Sozialmärkte, Freizeiteinrichtungen für Menschen mit Behinderung) mehr als 2.000 haupt- und ehrenamtliche sowie freiwillige Mitarbeiter/innen beschäftigt.

 

<< Mein Beitrag 2019 >>

Workshop Session 2 - Innovation Lab: Montag 15.45-17.15 Uhr

"Token4Hope – Wie kann der Spendenprozess 100% transparent und nachvollziehbar gemacht werden?" mit Christoph Zinganell
Mit Hilfe der digitalen und dezentralen Blockchain Technologie wird Peer2Peer-Trading in Form von Token ermöglicht. Das gespendete Geld wird in Token gewandelt und via „Paper-Wallets“ (in diesem Fall der SOMA Ausweis) an die Begünstigten verteilt, mit den darin enthaltenen digitalen Token kann dann wie mit einer Gutscheinkarte eingekauft werden.

So werden Spenden transparent und SpenderInnen können genau und anonymisiert nachverfolgen, wie ihre Spenden verteilt und verwendet wurden. So bringen wir SpenderInnen und EmpfängerInnen ganz nah zusammen.

Hier kommen Sie zur Programmübersicht!

Referent Fundraising Kongress 2019_Danielle Böhle

Danielle Böhle (D)

GOLDWIND – gemeinsam wirken

Dipl.-Psychologin Danielle Böhle (GOLDWIND) berät seit 2011 mit viel Leidenschaft gemeinnützige Organisationen im deutschsprachigen Raum. Sie ist Expertin für psychologisch-wirksame Spenderkommunikation. Ihre Schwerpunkte liegen in Spenderansprache, Spenderbefragung und Spenderbindung. Seit 2013 lehrt sie nebenberuflich als Dozentin an verschiedenen Hochschulen Fächer der Kommunikationspsychologie.

 

<< Meine Beiträge 2019 >>

Keynote Dienstag: 10.15-10.45 Uhr

"Wege der Veränderung: Gesellschaftlicher Wertewandel im Fundraising"
Traditionelle Werte feiern auch unter jungen Erwachsenen ein Comeback. Und doch gelingt es wenigen Organisationen, diese in ein Spendenengagement umzumünzen. Menschen unter 70 Jahren reagieren nicht so stark auf die gelernten und bewährten Fundraisingmethoden. Werfen Sie mit Danielle Böhle einen Blick auf den Wertewandel der letzten Jahrzehnte und erfahren Sie was das für Ihr Fundraising bedeutet.

Workshop Session 3 Dienstag: 11.15-12.45 Uhr
"Werteorientierte Kommunikation – der Weg zur nächsten Spendergeneration"
People give to People! Wer sind die „People“ auf der Geberseite? Was motiviert sie zu einer Spende? Eine treibende Kraft sind psychologische Werte, die unser Denken und (Spenden-)Verhalten maßgeblich beeinflussen. Eine nach Werten differenzierte Ansprache steigert den Erfolg in der Spendengewinnung und festigt die Beziehung zu den SpenderInnen – auch (und gerade) bei jüngeren Spendergenerationen. Gemeinsam ergründen wir unterschiedliche Wertetypen und trainieren, wie sie in der Fundraisingpraxis individueller angesprochen und gebunden werden können.

Hier kommen Sie zur Programmübersicht!

Laura Maria Bono - Speaker - 26. Österreichischer Fundraising Kongress

Maria Laura Bono (A)

Integrated Consulting Group GmbH

Dr. Maria Laura Bono: Volkswirtin, systemische Unternehmensberaterin und Lehrbeauftragte an ausgesuchten FHs und Autorin mehrerer Publikationen über Performance Management in NPOs und Social Business. Sie gründete 1995 in Graz „das Megaphon“, mit dem Wiener „Augustin“ die erste Straßenzeitung Österreichs, und blieb dessen Chef-Redakteurin bis 1998. Seit 15 Jahren ist Bono in der Beratung tätig (www.integratedconsulting.at) mit Fokus auf Wirkungsorientierte Steuerung, Innovation und Veränderungsmanagement insbesondere in den Bereichen Soziales, Gesundheit, Bildung und Kultur. 

Foto © ICG

<< Mein Beitrag 2019 >>

 

Workshop Session 1: Montag 11.15-12.45 Uhr
"Straßenzeitungen: Ein weltweites Erfolgsmodell sozialer Innovation"
Anfang der 90er Jahre haben sich Straßenzeitungen weltweit als innovatives Social Business an der Schnittstelle zwischen Kommunikationsinstrument und Arbeitsprojekt etabliert. Mittlerweile erreichen die rund 100 Straßenzeitungen in 35 Ländern in Summe einige Mio. LeserInnen und sind aus den Städten nicht mehr wegzudenken. Was ist das Erfolgsrezept? Und vor allem: Was lässt sich daraus für Social Business lernen?

Hier kommen Sie zur Programmübersicht!

Alex Buchinger - Speaker - Österreichischer Fundraising Kongress

Alex Buchinger (A)

abc - fundraising

Als ausgewiesener Social-Marketing- und Fundraising-Experte berät Alex Buchinger Nonprofit Organisationen in Österreich und Deutschland bei der Erstellung und Umsetzung von Marketing- und Fundraising-Konzepten.
20 Jahre Managementerfahrung als Geschäftsführer bzw. Marketing- und Fundraisingleiter in verschiedenen großen Nonprofit-Organisationen (u. A. WWF, PfadfinderInnen Österreichs) und Fundraising Agenturen (fundraising competence group – heute LDD fundraising) bilden die Basis für seine jetzige Tätigkeit als selbständiger Organisationsberater, Business Coach und Trainer.

Alex Buchinger ist seit vielen Jahren als Lektor, Trainer und Vortragender bei verschiedenen Bildungsinstituten (Wifi Wien, Fachhochschule Wien und Linz, Donauuniversität, Wirtschaftsuniversität Wien, IIR etc.), sowie nationalen und internationalen Kongressen aktiv. Für das internationale Trainingsinstitut Dale Carnegie trainiert er seit 2008 in den Bereichen Präsentation und Sales Advantage und Persönlichkeitsentwicklung.

 

<< Mein Beitrag 2019 >>

Workshop Session 2 Montag: 15.45-17.15 Uhr
Ihr Vorstand – Fundraising-Turbo oder Bremsklotz?
In diesem interaktiven Workshop bekommen Sie in der Praxis erprobte Werkzeuge, die aus Vorständen Fundraising-Superstars machen. Sie bekommen Insights, wie zufrieden FundraiserInnen mit Ihren Vorständen in Bezug auf Unterstützung bei der Ansprache von GroßspenderInnen, Unternehmen etc… sind, wie Vorstände in Organisationen zusammengesetzt sind, was dies für Ihr Fundraising bedeutet und Sie haben die Möglichkeit, sich mit KollegInnen auszutauschen und Aktivitäten zu entwickeln, wie Sie Ihre Vorstände dabei unterstützen, Fundraising Superstars zu werden!


Masterclass Mittwoch: 9.30-17.00 Uhr
"Das ABC des Fundraisings – Grundlagen für Ihren ersten Fundraising Erfolg"
Es sind fast immer die Basics, die über Erfolg und Misserfolg im Fundraising entscheiden! Diese Masterclass gibt Ihnen Basics für Ihre ersten erfolgreichen Fundraising-Schritte und führt Sie in das ABC des Fundraisings ein. Fundraising-Ziele, -Strategien und -Maßnahmen sind die Inhalte. Methodisch erleben die TeilnehmerInnen einen interaktiven Workshop mit vielen Tipps, Tricks und Erfahrungen aus dem Fundraising-Alltag.

Hier kommen Sie zur Programmübersicht!

Monica Culen - Speaker - Österreichischer Fundraising Kongress

Monica Culen (A)

ROTE NASEN International/Fundraising Verband Austria

  • 1975-1976 Öffentlichkeitsarbeit I.N.S.E.A.D., Fontainebleau, Frankreich
  • 1976-1984 PR & Protokoll, OPEC Fund für Int. Development, Wien
  • 1984-1990 Marketing, BRUNNER WERKSTÄTTEN, Culen GmbH, Wien
  • 1990-1994 Gründung und Aufbau von CliniClowns Österreich, Unterstützung zur Gründung und Aufbau von CliniClowns Belgien und Holland
  • 1994: Gründung und Geschäftsführung von ROTE NASEN Organisation in Österreich
  • Gründung und Leitung der Dachorganisation ROTE NASEN Clowndoctors International, Aufbau von ROTE NASEN Organisationen in Ungarn, Tschechien, Deutschland, Slowenien, Slowakei, Neuseeland und Kroatien. Sonderprojekte in Israel, Palästina, Argentinien, Chile
  • 2002-2008: Akademische Leitung des 1. Österreichischen Fundraisingkollegs
  • Laufend Vortragende bei diversen Fundraising-Ausbildungen und -Fachtagungen im In- und Ausland
  • Fundraising Consulting für Nonprofit-Organisationen
  • Gründungspräsidentin für EFHCO (European Federation of Hospital Clowns Organisation)
  • 2008: Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich
  • Seit 2004 Präsidentin des Fundraising Verband Austria


<< Mein Beitrag 2019 >>


Kongress: Montag 9.30 Uhr

Eröffnung des Fundraising Kongresses 2019

Hier kommen Sie zur Programmübersicht!

Fachtagung: Podiumsdiskussion 16.15 Uhr
Teilnahme an der Podiumsdiskussion: "Drum prüfe wer sich (ewig) bindet, …"
Unternehmenskooperationen sind kein „Blind Date“, man sucht sich seinen Partner idealerweise aus. Doch wie geht man mit Spenden von umstrittenen Unternehmen um? Nach welchen Kriterien Organisationen ihre Unternehmenspartner auswählen, ansprechen oder auch ausschließen, wie sie ihre Reputation schützen und wie sie mit heiklen oder ungewünschten Partnern umgehen, wird in diesem Podiumsgespräch beleuchtet.

Hier kommen Sie zur Programmübersicht der Fachtagung für Corporate Fundraising!