AGBs & Datenschutz

Alle Informationen zu AGBs & unserem Datenschutzhinweis finden Sie hier.

  • Mit dem Absenden des von Ihnen ausgefüllten Anmeldeformulars bieten Sie dem Fundraising Verband Austria schriftlich den Abschluss eines Vertrages an und akzeptieren damit gleichzeitig diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

  • Sie erhalten nach der Anmeldung eine Anmeldebestätigung per E-Mail sowie die Rechnung per Post oder Email zugeschickt. Wir ersuchen Sie, die Rechnung bis spätestens 14 Tage nach Erhalt einzuzahlen. Während dieser Zeit reservieren wir Ihnen Ihre Plätze in den gewünschten Workshops. Eine definitive Platzreservierung beim Kongress oder einer der Masterclasses erfolgt erst nach Zahlungseingang. Dies geschieht entweder durch Überweisung oder bei TeilnehmerInnen aus dem Ausland per Europa-Überweisung bzw. per Auslandsscheck.

    In Ausnahmefällen, z. B. bei sehr kurzfristigen Anmeldungen, kann die Zahlung auch in bar oder per Scheck am Anreisetag erfolgen. Ist der Gesamtteilnahmebeitrag am Veranstaltungstag nicht gezahlt, bleibt der Zahlungsanspruch über den Gesamtteilnahmebetrag bestehen. Die Teilnahmegebühr ist ein Endpreis. Eine Mehrwertsteuer wird nicht verrechnet.

  • Die Mitgliedschaft der angemeldeten Person im Fundraising Verband Austria oder einen der Dachverbände der European Fundraising Association muss spätestens bei der Buchung bestehen, damit der Mitgliederpreis gewährt werden kann.

  • Die jeweiligen Gesamtteilnahmebeträge verstehen sich inkl. Verpflegung und Getränken während der Tagung sowie Mittagessen inkl. Getränke. Im Kongresspaket ist die Abend-Gala inkludiert. Nicht inkludiert sind Hotel- und Anreisekosten.
  • Die Vergabe der Teilnahmeplätze erfolgt in der Reihenfolge des Anmeldungseingangs. Die Teilnehmerzahl ist zum Teil limitiert.
  • Mit der Anmeldung erteilen Sie uns die Erlaubnis, Sie während der Veranstaltungen des Kongresses zu fotografieren und zu filmen und diese Fotos/Videos ausschließlich für Zwecke der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für diesen und folgende Österreichische Fundraising Kongresse sowie für den Fundraising Verband Austria zu verwenden.
  • Ein Rücktritt von der Buchung muss schriftlich erklärt werden; maßgeblich ist das Datum des Eingangs der Rücktrittserklärung beim Fundraising Verband. Im Falle des Rücktritts entstehen folgende sofort zu zahlende Kosten:

    Rücktritt bis einschließlich 25.08.2018: eine einmalige Bearbeitungsgebühr von € 55.-
    Rücktritt bis einschließlich 24.09.2018: 50 % der Gesamtteilnahmegebühren
    Bei Rücktritt nach dem 24.09.2018, bei Nichterscheinen oder bei höherer Gewalt ist der Gesamtteilnahmebeitrag zu zahlen

  • Die Übertragung der Anmeldung auf eine andere Person ist bis einschließlich 30.09.2018 durch formlose schriftliche Mitteilung per Email an fva@fundraising.at möglich.
  • Es gilt das materielle Recht der Bundesrepublik Österreich. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus der Teilnahme am Kongress ist Wien.
  • Die Unwirksamkeit einer der vorstehenden Bedingungen berührt die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen nicht.
  • Mit der Anmeldung stimmen Sie der elektronischen Speicherung Ihrer Daten sowie der Zusendung des Newsletters zu. Darüber hinaus stimmen Sie mit der Anmeldung zum Fundraising Kongress zu, mit Namen und Organisation/Firma als TeilnehmerIn in TeilnehmerInnenlisten (online und offline) genannt zu werden.

Transparenz und die Wahrung Ihrer Datenschutzrechte sind uns wichtig!

Die folgende Mitteilung beschreibt wie wir, Fundraising Verband Austria, 1180 Wien,  Ihre als Verantwortlicher personenbezogenen Daten verarbeiten.

 

Unsere Kontaktdaten

Sollten Sie zu der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Fragen oder Anliegen haben, wenden Sie sich bitte schriftlich an uns:

Fundraising Verband Austria
Herbeckstraße 27, Tür 3
1180 Wien
fva@fundraising.at

 

Zwecke der Verarbeitung und deren Rechtsgrundlagen

Wir verwenden die uns zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten zu den folgenden Zwecken:

  1. Verarbeitung zum Zwecke der Mitgliederverwaltung der im Aufnahmeformular bekannt gegebenen Daten Ihrer Mitglieder und von Beitrittswerbern auf der Grundlage des Mitgliedsvertrages zwischen Verein und Mitglied (bzw. als vorvertragliche Maßnahme von Beitrittswerbern) auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 lit b DSGVO (Vertragserfüllung)
  2. Verarbeitung von personenbezogenen Daten von Mitgliedern zu Zwecken der Information über Vereinsaktivitäten auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 lit b DSGVO (Vertragserfüllung)
  3. Bei Anmeldung von Mitliedern und Nichtmitgliedern zu Veranstaltungen und Seminaren, personenbezogene Verarbeitung von Name und Datum der Veranstaltung, besuchte Module bzw. Seminare, eine Dokumentation der Anwesenheit, zu Verrechnungszwecken (Vertragserfüllung) auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 lit b DSGVO.
  4. Verarbeitung von Daten von Interessenten bzw. früheren Mitgliedern zu Zwecken der Direktwerbung, auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 lit a DSGVO (Einwilligung-Newsletter).
  5. Verarbeitung von Cookies zur Verbesserung des Webauftrittes auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 lit f DSGVO (berechtigtes Interesse)

Die Bereitstellung von Namensdaten und Organisationsdaten ist für den Beitritt und für Mitgliederverwaltung erforderlich. Bei Nichtbereitstellung, kann keine Mitgliedschaft beim FVA abgeschlossen werden.

Die Bereitstellung von Namens und Organisationsdaten für Veranstaltungen ist für die Teilnahme erforderlich. Bei Nichtbereitstellung ist die Teilnahme an Veranstaltungen des FVA nicht möglich.

 

Beschreibung des berechtigten Interesses

Der Fundraising Verband Austria ist eine Interessenvertretung und Dachverband für spendenwerbende Organisationen.  Auf Grund unserer Statuten (abrufbar unter: http://www.fundraising.at/DERFUNDRAISINGVERBAND/UnsereStatuten/tabid/76/language/de-DE/Default.aspx) erfolgen regelmäßig postalische und elektronische Werbetätigkeiten für Veranstaltungen des Fundraising Verbandes Austria. Diese Veranstaltungen dienen der Förderung der Vereinsziele. Die Verarbeitung personenbezogenen Daten zum Zwecke der Direktwerbung stellt gemäß Erwägungsgrund 47 DSGVO ein berechtigtes Interesse dar, wenn die Verarbeitung für die Erfüllung des berechtigten Interesses erforderlich ist und den vernünftigen Erwartungen der Betroffenen  entspricht.

Wir verarbeiten dabei personenbezogene Daten von Mitgliedern und Interessenten insbesondere um eine optimale Werbung zu ermöglichen, damit zielgerichtete Aktionen zur Erfüllung der Organisationsziele erfolgen können. Damit soll insbesondere auch den Interessen Mitarbeitern von NPOs und NPOs bestmöglich entsprochen und Streuverluste vermieden werden. Dies soll auch dafür sorgen, dass finanzielle Mittel im Interesse sämtlicher Mitglieder möglichst kostensparend eingesetzt werden können.

 

Web-Analyse

Unsere Website verwendet Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (“Google”). Dazu werden Cookies verwendet, die eine Analyse der Benutzung der Website durch Ihre Benutzer ermöglicht. Die dadurch erzeugten Informationen werden auf den Server des Anbieters übertragen und dort gespeichert. Sie können dies verhindern, indem Sie Ihren Browser so einrichten, dass keine Cookies gespeichert werden. Die Datenschutzbestimmungen vom Webanalyseanbieter können hier eingesehen werden: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Unser Anliegen im Sinne der DSGVO (berechtigtes Interesse) ist die Verbesserung unseres Angebotes und unseres Webauftritts. Da uns die Privatsphäre unserer Nutzer wichtig ist, werden die Nutzerdaten pseudonymisiert [Pseudonymisierung wird beim Rechtsgrund „berechtigtes Interesse“ empfohlen; dies muss mit dem Webanalysedienst abgeklärt werden].

 

Einsatz von Social Media

Unser Webauftritt bietet Ihnen die Möglichkeit, mittels sogenannter „Social Bookmarks“ Links zu unseren Inhalten auf Social Media Plattformen zu teilen, wobei zunächst keine personenbezogenen Daten an diese Anbieter übertragen werden. Nur wenn Sie auf eines der Social Media Symbole klicken, werden personenbeziehbare Daten übermittelt: Durch Ihren Aufruf der Website des jeweiligen Social Media Anbieters werden Daten automatisiert an den jeweiligen Diensteanbieter übermittelt und dort (u.a. bei US-amerikanischen Anbietern in den USA) gespeichert. Wir haben weder Einfluss auf die erhobenen Daten und Datenverarbeitungsvorgänge, noch sind uns der volle Umfang der Datenerhebung, die Zwecke sowie die Speicherfristen bekannt.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den jeweiligen Social Media-Dienst erhalten Sie in den im Folgenden mitgeteilten Datenschutzerklärungen dieser Anbieter. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre:

Die wichtigsten haben wir Ihnen hier zusammengefasst:

 

Die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten

Zu den oben genannten Zwecken werden wir Ihre personenbezogenen Daten an folgende Empfänger übermitteln

  • von uns eingesetzte IT-Dienstleister
  • von uns eingesetzte Agenturen
  • von uns eingesetzte Druckereien
  • in pseurdonymisierter Form an US Dienstleister (hier in Form von Einsatz von Cookies, Google Analytics. Facebook).

Folgende Daten werden im Zuge der Datenverarbeitung an Staaten außerhalb der EU übermittelt:

 

Anwendung: Google Analytics

  • Land: USA (EU-US Privacy-Shield)
  • Datenarten: anonymisierte IP Adresse, Websitetitel, browserspezifische Informationen, Informationen über die Websitenutzung.

 

Anwendung: Facebook

  • Land. USA (EU-US Privacy-Shield)
  • Datenarten: Social-Pug-ins und Pixel: IP-Adresse, Websitetitel, browserspezifische Informationen über die Websitenutzung mit Opt-In

Das Datenschutzniveau von Google LLC und Facebook ist gemäß dem US-EU Privacy-Shield-Abkommen dem Datenschutzniveau der EU gleichwertig und es liegt ein dem europäischen Raum angemessenes Datenschutzniveau vor.

 

Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nur so lange aufbewahrt, wie dies nötig ist, um die oben genannten Zwecke zu erreichen und wie dies nach anwendbarem Recht zulässig ist. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten zudem jedenfalls so lange gesetzliche Aufbewahrungsfristen bestehen oder Verjährungsfristen potentieller Rechtsansprüche noch nicht abgelaufen ist.

 

Ihre Rechte im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten

Nach dem geltenden Recht sind Sie unter anderem berechtigt:

  1. zu überprüfen, ob und welche personenbezogenen Daten wir über Sie gespeichert haben und Kopien dieser Daten zu erhalten.
  2.  die Einschränkung der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Dies hilft insbesondere dabei, dass wir Sie künftig nicht mehr kontaktieren.
  3.  die Berichtigung, Ergänzung, oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, die falsch sind oder nicht rechtskonform verarbeitet werden, zu verlangen. Die Lösung Ihrer Daten kann erst dann erfolgen, wenn die gesetzlichen steuerrechtlichen Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind. Bei einer Löschung Ihrer Daten kann zudem nicht verhindert werden, dass wir Sie künftig wieder kontaktieren.
  4. Sie haben zudem das Recht der Verarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung/Spendenwerbung jederzeit zu widersprechen. Sofern Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung erfolgt, können Sie diese jederzeit widerrufen.
  5. Zudem können Sie für die Zwecke der Datenübertragbarkeit die uns von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten in einen strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw, sofern technisch möglich, die Übertragung auf einen anderen Verantwortlichen verlangen.
  6. Sie haben zudem das Recht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde Beschwerde zu erheben, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten rechtswidrig erfolgt.

 

Kontaktdaten der österreichischen Aufsichtsbehörde

Österreichische Datenschutzbehörde
Wickenburggasse 8-10
1080 Wien
T +43 1 52 152-0
E dsb@dsb.gv.at

Zuletzt aktualisiert am 23. April 2018